INDIVIDUELLE GESUNDHEITSLEISTUNGEN (IGeL)

Sie tragen Ihre Verantwortung – wir unterstützen Sie dabei.

Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Sie kümmern sich aktiv mit einer bewussten und verantwortungsvollen Lebensweise um Ihre Gesundheit. Wenn Bewegung, gesunde Ernährung und aktive Entspannung einmal nicht ausreichen, unterstützen wir Sie mit unseren individuellen Gesundheitsleistungen dabei, fit und beschwerdefrei zu bleiben.

Über die gesetzlichen Leistungen unseres Gesundheitswesens hinaus, bieten wir Ihnen sinnvolle und ergänzende Behandlungsmethoden an, um die bestmögliche Wirkung auf Ihren Körper zu erreichen.

Individuelle Gesundheitsleistungen

Arthrosebehandlung

Durch altersbedingten Verschleiß, mechanische Überbelastung in Beruf oder Sport, nach Verletzungen, bei Übergewicht oder aufgrund genetischer Faktoren verliert der Knorpel seine gesunde Elastizität und seine Stoßdämpferfunktion. Die Knorpeloberfläche wird weich, reißt ein oder wird dünner.
Es folgen Bewegungs- oder Anlaufschmerzen und das Gelenk wird weniger bewegt. Dadurch verringert sich wiederrum die natürliche Gelenkflüssigkeit. Das Gelenk kann sich entzünden und somit entstehen Schmerzen.

Die Gelenkveränderungen lassen sich bereits frühzeitig im Röntgenbild oder in einer MRT-Untersuchung nachweisen.

Spezielle von uns angebotene Behandlungsmöglichkeiten der Arthrose stellen die Einspritzung von Hyaluronsäure und das ACP-Verfahren (siehe dort) dar.

Knorpelschutzbehandlung durch Hyaluronsäure

Durch die Verabreichung von Hyaluronsäure als Injektion in das Gelenk kann die Gelenkflüssigkeit ersetzt und der noch vorhandene Knorpel geschützt werden.
Hyaluronsäure ist kein Arzneimittel im eigentlichen Sinne, sondern ein biomechanisches Äquivalent der körpereigenen Hyaluronsäure, Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und Grundsubstanz des Knorpels. Die Schmerzen können schnell und spürbar nachlassen, das Gelenk kann wieder neue Gelenkflüssigkeit bilden. Schon nach wenigen Injektionen im Abstand von je einer Woche kann die Wirkung über einen längeren Zeitraum (individuell verschieden) anhalten.

Diese Behandlung gehört nicht zur Kassenärztlichen Grundleistung, die Abrechnung erfolgt auf der Basis der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als IGel-Leistung.

Extrakorporale Stosswellentherapie

Die Stosswellenbehandlung hat sich in den letzten Jahren zu einer neuen, wegweisenden und komplikationsarmen Behandlungsform in der Orthopädie entwickelt.

Das breite Anwendungsspektrum reicht von knochennahen Weichteilschmerzen bis zur chronischen Sehnenentzündung (Tennisellenbogen), der Kalkschulter und dem Fersensporn. Dies erfordert für jede Anwendung eine spezielle und zum Teil sehr unterschiedliche Dosierung der Stosswellen.

Bei der Stosswellentherapie wird eine genau definierte Energie über Impulse in das erkrankte Gewebe eingebracht. Dadurch werden körpereigene schmerzstillende Substanzen ausgeschüttet und geschädigtes Gewebe zur Regeneration angeregt.

Dies eröffnet Heilungsmöglichkeiten für Patienten, bei denen alle vorangegangene konservativen Therapien keinen Erfolg brachten.

Diese Behandlung gehört nicht zur Kassenärztlichen Grundleistung, die Abrechnung erfolgt auf der Basis der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als IGel-Leistung.

Lasertherapie

Laser ist eine stark gebündelte, energiereiche Lichtquelle.
Mit der Lasertherapie können hohe Energiemengen mit optimaler Tiefenwirkung in das erkrankte Gewebe eingebracht werden und derHeilungsprozess beschleunigt werden. Dies verbessert dieStoffwechselaktivität und den Lymphabfluss vor Ort.
Der Laser wirkt schmerzdämpfend, entzündungshemmend und abschwellend.

Diese Behandlung gehört nicht zur Kassenärztlichen Grundleistung, die Abrechnung erfolgt auf der Basis der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als IGel-Leistung.

Kinesio Tape

Das Kinesio Taping ist eine ganzheitliche und medikamentenfreieBehandlungsmethode mit äußerst breitem Anwendungsspektrum und ist vor allem im Spitzensport weit verbreitet.

Das verwendete Spezialtape besteht aus Baumwolle ohne Latexzusätze und ist mit einer hautfreundlichen, antiallergischen Klebebeschichtung versehen.

Durch eine speziell eingearbeitete Wellenform wirken sanfte Rückstellkräfte, die dem Tape je nach Art des Aufbringens eine wohltuende massierende oder stabilisierende Wirkung verleihen.

So können zum einen schmerzhaft verspannte Muskeln (Hals-, Nacken-, oder Schultermuskulatur) entlastet und Sehnenansätze (z.B. Tennisellenbogen, Achillessehnenentzündungen) unterstützt werden.

Durch seine Dehnungsfähigkeit, Wasser- und Luftdurchlässigkeit kann der angelegte Tapeverband für mehrere Tage belassen werden und wirkt soanhaltend schmerzlindernd.

Diese Behandlung gehört nicht zur Kassenärztlichen Grundleistung, die Abrechnung erfolgt auf der Basis der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als IGel-Leistung.